Wir setzen WordPress ein weil es robust und wartungsarm ist

Zwei der herausragenden Merkmale von WordPress sind die äusserst hohe Robustheit des Systems, sowie die überaus einfache Wartung. Diese beiden Faktoren machen Wordpres zu einer hervorragenden Basis für Websites jeder Grössenordnung.

bkig4

Ist WordPress eine robuste Software?

Eine Software bezeichnet man grundsätzlich dann als robust, wenn diese besonders Fehlertolerant ist. Egal wie viele Anpassungen notwendig sind, egal ob der Server überlastet ist, oder ob die Website extrem gross ist – Eine Website sollte in fast jeder Situation gut laufen, schnell laden und nach Möglichkeit keine Abstürze erleiden. Bei WordPress ist dies, sofern man alles richtig macht, in hohem Masse der Fall. Und die Usability von WordPress sorgt dafür, dass es leicht ist, alles richtig zu machen.

Die Robustheit einer Software ist oft mitentscheidend dafür, ob diese auch bei grossen Unternehmen zum Einsatz kommt. Denn diese können es sich schlichtweg nicht leisten, Ausfälle zu haben. Bei WordPress spricht allein ein Blick darauf eine klare Sprache, welche Unternehmen dieses CMS benutzen: So setzt etwa die schwedische Regierung für öffentliche Websites häufig auf WordPress. Auch die Nachrichtenagentur Reuters verwendet WordPress für die Veröffentlichung ihrer Inhalte. Anhand dieser Beispiele allein kann man schon sehen, dass seitens der Entwickler viel Vertrauen in WordPress vorhanden sein muss.

Auch unserer Erfahrung nach ist WordPress eine überaus robuste Lösung für Websites jeder Grössenordnung. Dies ist kein unerheblicher Grund, weshalb wir unseren Kunden in den Meisten Fällen WordPress als Basis für ihren Webauftritt empfehlen.

Wir erstellen grossartige Webseiten mit WordPress

Mit WordPress lassen sich grossartige Webseiten gestalten und realisieren. Wir als führende WordPress Werbeagentur aus der Ostschweiz wissen, wie man aus WordPress das Beste herausholt.

Offerte anfordern

Support durch riesige Community mit WordPress

Ein nicht unerheblicher Grund dafür, dass WordPress sich zu einer überaus robusten Software entwickelt hat, ist die sehr grosse Community, die an und mit der Software arbeitet. Seit nunmehr 16 Jahren wird die Open Source Software beständig weiterentwickelt. Dabei sind hunderte, wenn nicht tausende Entwickler involviert. Weil WordPress millionenfach genutzt wird, besteht nicht zuletzt ein gewisser Druck, System-Bugs rasch zu korrigieren – und das führt zu regelmässigen Updates, die zum Einen die Funktionen erweitern und die Usability insgesamt erhöhen, zum Anderen aber vor allem auch Schwachstellen im System ausmerzen. Diese Vorgehensweise, die ganz normal ist bei Open Source Software, trägt erheblich dazu bei, dass WordPress ein modernes CMS bleibt, welches überaus stabil ist, aber auch stets modernste Sicherheitsmassnahmen integriert.

Ein weiterer sehr hilfreicher Aspekt für Programmierer bei der Arbeit mit WordPress, ist die Verfügbarkeit von abertausenden von Zeilen Quellcodes, welche die Community hinterlassen hat. So gibt es für nahezu jedes Problem, dass auf einer WordPress-Page aufkommen kann, bereits jemanden aus der Entwickler Community, der mit demselben oder zumindest ähnlichen Problemen zu kämpfen hatte. Über gewisse WordPress-Foren werden diese Bugs oder Fehler veröffentlicht, und von der Community diskutiert. In den allermeisten Fällen finden sich dann relativ rasch Lösungen, welche dann Online von jedem eingesehen werden können.

Die führende Webagentur für WordPress in der Ostschweiz

Die Programmierer und Webdesigner von Berg Informatik gehören schweizweit zu den besten Experten in Sachen WordPress Webentwicklung, Konzeption, Gestaltung und Support.

Referenzen ansehen

Updates in WordPress

Auch die Art und Weise, wie Updates bei WordPress funktionieren, trägt zur Robustheit des Systems bei. Denn ein Update kann entweder in einem eigenen Bereich im CMS durchgeführt werden, bei welchem dieser entweder per einfachem Befehl eingeleitet werden kann, oder man erlaubt dem System, Updates automatisch durchzuführen. Als Betreiber einer Website kann man also nichts falsch machen beim Upgrade des Systems oder eines Plugins.

Plugins und Themes machen Änderungen im Back-End meist obsolet

Erweiterungen, die in WordPress Plugins bezeichnet werden, sind im Grunde kleine Anwendungen für sich, die per einfachem Befehl auf der eigenen WordPress-Instanz installiert werden können. Als solche greifen sie meist nicht in die Grundstrukturen von WordPress ein. Diese Separierung macht vor allem hinsichtlich der Stabilität des Systems Sinn. Ein wichtiger Aspekt dieser Plugin Strategie ist nicht zuletzt auch, dass sich diese ganz einfach deaktivieren lassen. Wenn es also bei einem Plugin, von welchen mitunter dutzende auf einer Website laufen, einen Fehler verursacht oder die Plattform doch einmal zum Abstürzen bringt, dann kann man diese ganz einfach deaktivieren. Wenn sich also Bugs in bestimmten Erweiterungen in WordPress finden, so hat dies nur äusserst selten schwerwiegende Konsequenzen für das Gesamtsystem.

Backups in WordPress

Als Betreiber einer Website sollte man sich immer auch mit der Möglichkeit beschäftigen, Backups der Webpräsenz zu erstellen. Denn falls es einmal dazu kommt, dass die Website nicht mehr funktioniert, so kann man mit einem solchen Backup immer zur letzten Version der Seite zurückkehren. Dadurch bleibt die Website für den User immer nutzbar und die Entwickler können sich um das Problem im Hintergrund kümmern, ohne dass es zu Ausfällen wegen Wartungen kommen muss.

Für Backups gibt es in WordPress gleich eine ganze Reihe von hervorragenden Plugins. Und diese ermöglichen eine sehr einfache Erstellung dieser «Snapshots» des Systems, welche sich sehr gut offline oder auch am Server speichern lassen. Bei Bedarf können diese dann rasch eingespielt werden.

Wenn man sich die verfügbaren Ressourcen im Internet zusammen mit der durchdachten Architektur von WordPress ansieht, wird klar, weshalb WordPress eines der stabilsten und robustesten Content Management Systeme ist, dass derzeit zur Erstellung von Websites zur Verfügung steht. Und da die Nutzerzahlen von WordPress weiter steigen, kann man wohl schon jetzt sagen, dass dies auf lange Sicht auch so bleiben wird. Denn mit den Nutzerzahlen werden mehr Entwickler angezogen, die insgesamt die Qualität des Codes weiter erhöhen.

Schnell und unkompliziert zur eigenen WordPress Website

Hier bei Berg Informatik beschäftigen wir erfahrene WordPress Experten. Darum und wegen unseres effizienten Projektmanagements mit SCRUM arbeiten wir im Vergleich mit anderen Agenturen oft schneller und effizienter.

Offerte anfordern

1 Jahr gratis
Service & Support*

* Befristetes Angebot.

Jede neue Webseite jetzt inklusive 1 Jahr gratis Unterhalt & Aktualisierung im Wert von bis zu CHF 1490.-